Allgemeine Geschäftsbedingungen

Anmeldung und Zahlung

Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die nachfolgend aufgeführten allgemeinen Geschäftsbedingungen von Kerngesundheit. Die Kursgebühren sind bis 4 Wochen vor Kursbeginn zu begleichen. Bei einer Anmeldung später als eine Woche vor Kursbeginn, ist die Zahlung sofort einzureichen. Werden diese Fristen nicht eingehalten, kann Kerngesundheit den Kursplatz weitergeben.

 

Warteliste

Die Teilnehmerzahlen der Kurse sind meist beschränkt. Die Anmeldungen werden nach Zahlungseingang berücksichtigt.

 

Abmeldung

Bei einer schriftlichen Kursabmeldung, unabhängig aus welchem Grund, besteht Anspruch auf Rückerstattung eines Teilbetrages der Kursgebühren:

100% abzüglich CHF 100.- Bearbeitungsgebühr bei Abmeldung mehr als 14 Tage vor Kursbeginn.

50% bei Abmeldung 2 bis 14 Tage vor Kursbeginn.

Bei kurzfristigeren Absagen oder Nichterscheinen werden die vollen Kursgebühren einbehalten.

Bei noch nicht erfolgter Einzahlung bis zur verspäteten Abmeldung werden die Differenzbeträge im Nachhinein in Rechnung gestellt. Berechnungsbasis sind die in Rechnung gestellten Gebühren. Als Abmeldedatum gilt Eintreffen der schriftlichen Abmeldung bei Kerngesundheit. Es besteht kein Anspruch seitens der TeilnehmerInnen auf Rückvergütung oder Nachholmöglichkeiten von nicht besuchten Teilen des Kurses.

 

Kursabsagen durch den Veranstalter

Bei zu geringen Teilnehmerzahlen behält sich Kerngesundheit das Recht vor, die Kurse bis 1 Wochen vor Kursbeginn abzusagen oder den TeilnehmerInnen ein neues Datum vorzuschlagen. Die bezahlte Kursgebühr wird ohne Abzug rückvergütet. Aus Kursabsagen oder -verschiebungen entstehen keine Schadensersatzansprüche seitens der TeilnehmerInnen gegenüber dem Veranstalter, welche über die obengenannten Rückvergütungsansprüche hinausgehen.

 

Preisanpassungen

Kerngesundheit behält sich vor, in speziellen Situationen Preisanpassungen gegenüber dem publizierten Kursangebot vorzunehmen.Die TeilnehmerInnen haben in diesem Fall das Recht, von einer definitiven Anmeldung ohne Kostenfolge zurückzutreten.

 

Haftung

Kerngesundheit haftet nicht für die inhaltliche Richtigkeit und Anwendbarkeit der von den KursleiterInnen vermittelten Lerninhalte. Bei Anwendungsdemonstrationen und Übungen, die KursteilnehmerInnen an sich selbst oder an anderen vornehmen, handeln diese auf eigene Gefahr und eigenes Risiko. Schadenersatzansprüche, gleich welcher Rechtsgrundlage, gegen die KursleiterInnen und gegen Kerngesundheit sind, sofern nicht zurechenbare grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vorliegt, ausgeschlossen. Die KursteilnehmerInnen halten sich auf eigene Gefahr in den Veranstaltungsräumen auf. Für Diebstahl oder Verlust von privaten Gegenständen übernimmt Kerngesundheit keine Haftung.

 

Foto und Filmaufnahmen

Foto und Filmaufnahmen sind generell verboten. Nach Rücksprache mit dem Veranstalter sowie freiwilligen Zustimmung der abgebildeten Personen werden Foto- und Filmaufnahmen gestattet.

Menü schließen
×
×

Warenkorb